Lügen ist auch eine Option

Großes Unwohlsein. Zieht mich völlig in seinen Bann. Die liebevolle Stimme in mir sagt, ich soll es mir anschauen um es zu entzaubern. Also gut.

Der Konflikt im mir dreht sich um den Kindergeburtstag. Meine Tochter hat hohes Fieber. Sie wird wahrscheinlich morgen nicht gehen können. Obwohl sie unbedingt will. Die andere Tochter will gar nicht so unbedingt da hin, wenn ihre Schwester nicht geht, wird sie gar nicht mehr gehen wollen, wahrscheinlich.

Das geht für die Ef gar nicht, mein Mann sieht darin kein Problem (wie immer). Die Ef sähen es lieber, dass die ältere geht, selbst wenn die jüngere dann noch mehr leidet, weil dann…ja weil dann was? Wo ist da der Hund begraben?

Ich komme da nicht so leicht ran, das unterbewusste System stuft es wohl als hochgefährlich ein und verbirgt es gut vor mir. Aber ich möchte es gern wissen, egal was es ist. Weil eines sicher ist, es ist nicht die Wahrheit.

Weil ich dann der Mutter erklären muss, dass beide Kinder nicht kommen und ich mich dafür schäme.

Ja, aber warum, du kannst doch nichts dafür?

Dass eine krank ist nicht, das wäre gar nicht das Problem, aber dass die andere nicht mehr gehen will, das ist das Problem.

Hm, aber du weißt doch gar nicht ob sie gehen will oder nicht.

Stimmt, aber es kann sein.

Ok, sie will also partout nicht gehen, was wäre dann so schlimm daran?

Was soll ich denn sagen, lügen darf ich nicht, und die Wahrheit möchte ich auch nicht sagen.

Du darfst nicht lügen?

Nein, lügen ist das Allerschlimmste, dann geht alles zugrunde.

Wie genau?

Ich weiß nicht, mir dämmert, dass das eine ganz nachhaltige Konditionierung ist, immerhin hat mir mein Vater wegen Lügens damals die Haare abgeschnitten, und es ist für mich seitdem ein Tabu.

Puh, jetzt ist es wenigstens raus, darum geht es. Von Außen betrachtet ist es schon schräg, stundenlanges Unwohlsein, weil die kleine Tochter vielleicht nicht auf einen Kindergeburtstag gehen kann. Aber in mir drin ist genau das das Drama, es lähmt mich.

Ok, kann ich es auch anders sehen? Ich verbinde mich, es strömt ganz viel Liebe und Verständnis von mir zu mir, immer wieder, wie erstaunlich zuverlässig. Ich merke, dass diese ganzen Gedankenspielchen, was sage ich wenn x eintrifft und so weiter, völlig sinnlos sind, weil ich gar nicht weiß was passieren wird, und wie es morgen aussieht. Bei Kindern ist es absolut im Rahmen des Möglichen dass meine kranke Tochter auch wieder fit ist.

Es wird sein, wie es sein wird, und ich werde spontan ganz genau wissen was zu tun ist. Alles ist dann eine Option, auch Lügen.

Wow, was für ein Tabubruch, es fallen tausend Tonnen Gewicht von meinen Schultern, Lügen ist auch eine Option, das zeigt mir die Liebe, gerade die, wie schräg. Aber ja, alles ist möglich und erlaubt, keine Türen werden voreilig zugemacht, Offenheit in alle Richtungen, das ist die Liebe.

Ich bin unglaublich berührt und erleichtert. Jetzt kann ich schlafen gehen, der Frieden ist wieder da.

Kommentar verfassen